Bartbalsam selber machen – für starken Halt

Wofür braucht man eigentlich Bartbalsam? Das Barthaar ist bei Männern oft kraus und lässt sich nur schwer kämmen und frisieren. Die Fette, die ich in diesem Bartbalsam verwendet habe pflegen die Haare und glätten ihre Oberfläche (wie bei Silikonöl, nur eben mit natürlichen Ölen) und machen sie geschmeidiger. Zuständig dafür ist hier das Krambeöl, ein leider nur wenig bekanntes Öl aus dem abessinischen Meerkohl, das hauptsächlich in der Haarpflege verwendet wird. Krambeöl ist meiner Meinung nach übrigens für die Haare auch um Längen besser geeignet als Arganöl. Bartbalsam ist aber nicht nur eine geeignete Bartpflege, sondern sorgt auch für starken Halt – ein Bartwachs sozusagen.

 

Langer Bart Bartpflege Bartöl Bartbalsam selber machen

Herr Gräf sagt:

„Das beste Barbalsam der Welt!“

 

 

 

Zutaten für 100g Bartbalsam:

Krambelöl 35% 35g
Kokosöl 20% 20g
Beerenwachs 18% 18g
Mamngobutter 10% 10g
Squalan 8% 8g
Candellilawachs 5% 5g
Carnaubawachs                           4% 4g
Ätherische Öle*                           1% 1g

Barbalsam selber machen

Alle Fette außer den ätherischen Ölen zusamen im heißen Wasserbad unter rühren aufschmelzen. Danach abkühlen lassen auf unter 50 Grad und danach die ätherische Öle dazu geben.

Ich habe übrigens „Yogaduft“ von Baldini verwendet. Diese Duftmischung hat meinem Mann am besten gefallen. Kein Wunder, denn es enthält typisch männliche ätherische Öle wie Grapefruit, Sandelholzn und Pachouli.

Alles in einen 100ml Tiegel abfüllen und aushärten lassen.

Das Bartbalsam kann mit dem Finger entnommen werden (da ja kein Wasser enthalten ist). Es ist ca. 6 Monate im Badezimmerschrank haltbar.

Und noch zwei kleine Hacks: Wenn Du doch lieber ein geschmeidigeres Bartbalsam haben möchtest, ersetzte das Carnauba- und das Candelillawachs durch einen höheren Anteil an Kokosöl und Mangobutter.

Eine Mischung aus Krabmbeöl, Squalan und Macadamia Nussöl, ja und von mir aus gerne auch Arganöl ?, macht ein schönes Bartöl! Ein wenig Duft dazu und schon haben wir ein weiteres geniales DIY Kosmetik Geschenk für den Mann!

Viel Spaß beim Rühren und Verschenken

 

Grüße

Martina

*1g ätherische Öle entspricht ca. 25-30 Tropfen.

Lust auf den kostenlosen 3-teiligen Onlinekurs „Starte Deine Naturkosmetik“ inklusive Rezept und 18 Seiten Ebook? ?