Badebnomben selber machen ist super einfach

We  love Badebomben! Die sind einfach zu machen und man kann mit den entsprechenden saisonalen Silikonformen oder natürlich auch als Badekugeln immer wider neue tolle Geschenke produzieren. Im Video vom Instagram Live am 04.04.2019 zeige ich wie es geht!

Badebomben Zutaten:

Bitte in Gramm umrechnen, je nachdem wie viel Du herstellen möchtest. Kugeln mit 5cm Durchmesser fassen etwas mehr als 100g 

Natriumbicarbonat (Natron) 40,0%
Zitronensäure 20,0%
Maisstärke 10,0%
Sodium Coco Sulfat 10,0%
Xanthan 4,0%
Kakao-/ Shea- / oder Mangobutter 15,0%
Ätherische Öle* 1,0%

eventuell zusätzlich noch Lebensmittelfarbe als Paste, ich verwende am liebsten diese hier

Badebomben Herstellen

Gib die trockenen Zutaten in eine Schüssel. Schmelze die Buttern im heißen Wasserbad und diese zu den trockenen Zutaten. Verknete alles gut und drücke die Masse entweder in die Silikonformen oder in die beiden Acrylkugelhälften (bei Acrylkugeln sollte man die Hälften jeweils nur zu 2/3 befallen und dann noch ein Häufchen der Masse locker obendrauf häufen sodass bei Zusammendrücken der Hälften auf jeden Fall noch Badebombenmasse heraus quillt).

Ich lasse meine Badebomben immer über Nacht im Kühlschrank und forme sie am nachten Tag aus. 

Die Badekugeln immer luftdicht aufbewahren und innerhalb von 6 Monaten verbrauchen

Happy Rühring meine Lieben?

Viele Grüße

Martina

*1g ätherische Öle entsprechen ca 25-30 Tropfen. Für`s Badewasser solltest Du keine Zitrusdüfte verwenden! Mehr zum sicheren Umgang mit ätherischen Ölen lernst Du in den Happy Rühring Onlinekursen

 

Lust auf den kostenlosen 3-teiligen Onlinekurs „Starte Deine Naturkosmetik“ inklusive Rezept und 18 Seiten Ebook? ?